Seychellen


Die Seychellen sind eine Ansammlung von 115 verstreuter Inseln sowie zahlloser Sandbänke nordöstlich von Madagaskar im Indischen Ozean. Von den 115 Inseln zählen 41 zu den sogenannten Inneren Inseln – sie stehen auf einem größtenteils vom Meer überfluteten, maximal 40 bis 50 Meter tiefen Granitplateau.

Die Granitfelsen in ihren typischen Felsformationen sind größtenteils 750 Mio. Jahre alt und für mich das Wahrzeichen der Seychellen. Auf allen Inseln in den Tropen gibt es Palmen, aber eine spezielle Palme wächst nur auf den Seychellen – die Coco de Mer Palme. Neben den Granitfelsen ist sie das markante Wahrzeichen der Seychellen-Inseln Praslin und Curieuse, mit den größten Kokosnüssen der Welt – die Coco de Mer.

Die Fotos (Grafiken) habe ich vorwiegend in der Originalgröße hinterlegt und wer Verwendung dafür hat, kann diese uneingeschränkt verwenden. Davon ausgenommen ist das Kartenmaterial, das Wappen Quelle: Wikimedia-User Sodacan und das Video, da ich nicht die Rechte daran haben.


Mahé mit Praslin und La Digue

„September / Oktober 2014“

Wir haben zwei Wochen in der Villa „Ulli“ verbracht und waren von der Lage und dem Ausblick gefangen. Der atemberaubende Ausblick und der schöne kleine Hausstrand – sind die Highlights der Villa.

Blick von der Villa Ulli

Hausstrand der Villa Ulli

Strand Anse Major

Blick von der Villa Ulli

Strand Anse Major

Strand Cote D'Or, Praslin

La Digue

La Digue

La Digue

Praslin

Auf dem Weg zum Strand Anse Major

Auf dem Weg zum Strand Anse Major

in der nähe von Praslin

Granitinsel Praslin

„September / Oktober 2017“


Praslin ist die zweitgrößte Insel der Seychellen und gehört zu den Inner Islands. Die Insel ist ca. eine Bootsstunde oder 15 Flugminuten von Mahé entfernt und ist Ausgangspunkt für die Fähre zur Nachbarinsel La Digue. Im Umfeld von Praslin liegen die Inseln Curieuse, Cousin, Cousine, Ile Ronde und St. Pierre Ilet. Etwa die Hälfte der Bewohner von Praslin arbeitet für den Tourismus.

Villa Maison Vue des Iles, Anse La Blague

Villa Maison vues de Iles

Ein Traumhaus inmitten einer traumhaften Kulisse an einen kleinen Privatstrand; das war unser erster Eindruck und dieser hielt bis zum Schluss unseres Urlaubs. Das Haus ist in einem gepflegten Zustand und gut ausgestattet. Für die Lage und um die wunderschönen Strände der Insel zu besuchen, ist ein Auto unentbehrlich.

Die Villa ist ideal für Urlauber, die die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen, die Natur lieben und gerne schwimmen und schnorcheln. Das Einzigartige an diesem Ort ist der atemberaubende Blick auf das weite Meer und der herzliche und aufmerksame Gartner.

Wir haben uns sehr gut erholt und können Maison Vue des Iles uneingeschränkt weiterempfehlen!

Entstehung der Villa

Impressionen

Flora / Fauna

Granitinsel Curieuse

„September / Oktober 2017“


Die drei Quadratkilometer große Insel Curieuse liegt etwa einen Kilometer von Praslin entfernt und ist die fünftgrößte der inneren Seychellen. Curieuse und die südlich gelegene Baie Curieuse bilden den Nationalpark Curieuse Marine National Park.

Curieuse hat keine nennenswerte Infrastruktur und wird nur von wenigen Menschen bewohnt. Zu erwähnen ist, dass Curieuse bis 1965 fast 136 Jahre lang eine Leprakolonie war. Heute beherbergt sie eine kleine Forschungsstation u. a. für Riesenschildkröten 🐢 und Wasserschildkröten. Die Attraktion sind die Riesenschildkröten, das Mangrovengebiet und die zum Teil bizarr geformten Granitfelsen.

Tauchen / Schnorcheln


In diversen Plattformen kommt immer wieder die Frage auf, wie ist es Unterwasser auf den Seychellen. Wer noch nicht auf die Malediven oder in Ägypten war, kann nur begeistert sein. Alle anderen werden mir wahrscheinlich zustimmen, vor allem, wenn man ein Fan von Korallen ist, dass die Korallenbleiche (El Niño) besonders stark aufgetreten ist. Dies ist mir vor allem beim Schnorcheln aufgefallen; das Tauchen selbst ist traumhaft und kann ich nur empfehlen.

Wasserschildkröte

Netzmuräne

Rochen